für Freizeit und Hobby in Brieselang und Umgebung

Reisebericht Griechenland  – Die Rückfahrt

das Ende der Tour ist nahe

 

Die Letzen Tage – Tag 21

Heute geht’s etwas rechtszeitiger nach dem Frühstück los, wir haben einen Rabatt bekommen für den Stellplatz. Nach ein paar Obst und Gemüseeinkäufen machen wir uns auf den Weg zum Fährhafen von Patras, es ist jetzt 10.00 Uhr. Am Check in Schalter fragte man uns ob wir nicht umbuchen wollen und die Fähre um 14.30 Uhr über Igumenitsa nehmen wollen. Da die Änderung nichts kostet nehmen wir die Fähre um 14.30 Uhr. Auf dem Schiff treffen wir die Stellplatznachbarn vom Campingplatz Rion Beach der letzten Nacht. Beim hineinfahren ins Schiff schickt man uns in die Tiefgarage es geht noch tiefer, aber nur für PKW bis 2,20 m Höhe. Unser Schiff die Superfast XI (1) hat 10 Decks, unsere Kabine zeigt man uns auf Deck 8. Wir fahren pünktlich von Patras ab. Gegen 19.30 Uhr erreichen wir Igumenitsa, wo eine Handvoll Wohnmobile warten. Unser Schiff ist ca. 1/3 gefüllt (900 PKW max.). Nach ausgiebigem Abendbrot in der SB-Kantine setzen wir uns noch im Louge Bereich um die Fahrt zu genießen.

 

 

Die Rückfahrt ….

Tag 22

Die Überfahrt verlief recht gut und wir haben gefallen daran gefunden. So gegen 8.00 Uhr gehen wir noch mal in die SB-Kantine um zu frühstücken. Kurz vor Ankunft im Hafen werden die Passagiere nervös gemacht. Sie sollen doch ihre Zimmer räumen und sich fertig machen zum Ausstieg. Wir schauen uns noch die Hafeneinfahrt an und gehen anschließend runter zum Reisemobil um uns vorzubereiten zum heraus fahren.

Draußen geht es auch sehr turbulent zu, die Hafenanlage hier ist sehr klein und es scheint als ob die PKW und LKW gar nicht wegkommen. Nach ca. 45 min sind wir aus Ancona raus und fahren jetzt auf der A14 Richtung Bolonga. Kurz vor Pescara ist ein Unfall der uns kurz vorher angezeigt wurde. Wir verbringen die Wartezeit auf der Tankstelle ca. 35 min., Zeit für eine Pause und ein Eis. Mittlerweile ist der Parkplatz Propevoll. Jetzt geht’s wieder weiter, so wie es aussieht ist hier schöneres Wetter als in Griechenland 25 – 28 °C. Nach 5 ½ Stunden Fahrt ab Ancona sind wir jetzt am Gardasee angekommen, unser Tagesziel heute gegen 17.30 Uhr. Den Campingplatz den wir gestern im ADAC-Führer ausgesucht haben, Camping-Ideal in Lazise ist leider unauffindbar laut der Beschreibung. Also fahren wir kurzerhand auf den nächstbesten Platz, Duparc-Camping mit einem sagenhaften Blick zum Gardasee und stolzem Preis von 28 € / Nacht (Nebensaison). Wir richten unser Reisemobil aus und genießen den restlichen Tag auf dem Campingplatz bei einem Kaffee. Am Abend gehen wir noch nach Lazise zum Abendessen. Für morgen ist die Fahrt bis München geplant über den Reschenpass.

 

Campingplatz Lazise

Am Morgen fahren wir in 2 Tagesetappen nach Berlin zurück.